Seekiste voller Bücher von Harvestehude nach Altona

 

Die Augen der Drittklässler fixieren die geschlossene Holzkiste, die inmitten des Klassenraumes steht. Holzwolle lugt aus den Ritzen zwischen den Seitenwänden hervor, die mit schmalen Metallschlössern gesichert sind. Und die Spannung der Drittklässler der Katholischen Schule Altona ist mit den Händen zu greifen. „Dann lasst uns die Kiste mal vorsichtig öffnen“, gibt Klassenlehrerin Angela Statsch von der Katholischen Schule Hochallee das Startsignal.

Viele Wochen lang haben sich ihre Drittklässler vorbereitet, haben lustige, spannende und auch traurige Bücher gelesen, um für ihre Altonaer Altersgenossen die absoluten Lieblingsbücher zusammenzupacken. Mit Feuereifer lösen die Kinder die Schlösser, klappen die Holzwände zur Seite, greifen in die Holzwolle und geben so den Inhalt der Schatzkiste frei: 28 Kinderbücher, selbst gebastelte Lesezeichen und sogar einige süße Leckereien wechseln in Windeseile die Besitzer.

„Klasse, das habe ich noch nicht“, freut sich Bruna, die gern Märchen liest, über ihr neues Buch mit Fabelwesen. Freundin Neslisah vertraut zuhause ganz auf Papas Rat: „Ich mag Moby Dick, die Schatzinsel und Huckleberry Finn. Mein Vater sucht aus und ich lese“, gibt die Drittklässlerin unumwunden zu und ergänzt „meistens passt das auch super“. Mit den Buchgeschenken der Harvestehuder Kinder ist sie sehr einverstanden. Und bei Titeln wie Petronella Apfelmus, Der kleine Drache Kokosnuss oder Max und Moritz ist auch viel Abwechslung dabei.

Das seit nunmehr fast zwei Jahren laufende Literaturvermittlungsprogramms „Leinen los!“,ist  eine Gemeinschaftsinitiative der 21 katholischen Schulen im Stadtgebiet, des Kulturforum21 sowie der Katholischen Akademie, was die Schüler wieder einen neuen Zugang zum Lesen eröffn

Die Idee: Klassen aus dem Grund­schulbereich sowie aus den weiterführenden Schulen befüllen hölzerne Seekisten mit ihren Lieblingsbüchern und bringen diese persönlich an andere Schulstandorte. Dort werden die Bücher gelesen, rezensiert und als Impulse für eigene Aktionsideen ge­nutzt. Und natürlich packen die Schüler neue Kisten, die dann ebenfalls auf die Reise gehen. In den kommenden Wochen wird also wieder eine Seekiste gepackt und von einer Schule zur nächsten gebracht – diesmal von Altona nach St. Georg zur Domschule St. Marien. Leinen los!