Bienen auf dem Dach

Seit einigen Wochen sind auf unserem Dach 3 Bienenstöcke. Im Frühjahr gibt es auf dem Schulhof und in der Nachbarschaft viele blühende Bäume. Der Imker war begeistert und meinte, ein einziger Baum hat so viele Blüten wie eine große Blumenwiese. Solange die Linden, Kastanien und auch die vielen Blumen in den Balkonkästen und Gärten blühen, haben die Bienen genug Futter. Im Spätsommer geht die Fülle zurück. Er meinte, Sonnenblumen sind im Herbst für die kleinen Insekten ideal.

Daraufhin säten die Schülerinnen und Schüler der 5 Klasse mit ihren Lehrerinnen Frau Küster und Frau Eichmann Sonnenblumenkerne aus. Damit man sie im Beet gut findet und ihnen gezielt Wasser geben kann, wurden 2 Kerne zusammen in die Erde gesetzt und mit einem Stäbchen versehen.

Schon nach wenigen Tagen zeigten sich die ersten Keimlinge. Bei Trockenheit gießen die Schülerinnen und Schüler ihre Pflänzchen in der Pause. Nun sind wir gespannt, ob nach den Sommerferien die ersten Sonnenblumen blühen und wie der Honig schmecken wird.