Monatsarchive: Dezember 2016

Die gute Schokolade

An St. Martin und an Nikolaus hat die 6. Klasse die gute Schokolade in der Schule verkauft. Sie ist nicht nur besonders lecker, sondern eine richtig gute Sache. Denn die Schokoladenhändler und Hersteller verzichten auf ihren Gewinn und spenden ihn an Plant-for-the-planet, eine Organisation von Kindern, die mit dem Gewinn Bäume pflanzt. Die Schokolade ist außerdem fair gehandelt, so dass auch die Kakao- und Zuckerbauern ihren verdienten Anteil bekommen.

Die 6. Klasse hatte sich im Fach Gesellschaft mit dem Thema „Schokolade“ beschäftigt und kamen dadurch auf die Idee, Werbung für fair gehandelte Schokolade zu machen.

Die gute Schokolade gibt es auch z.B. bei Rewe, Kaufland und Edeka. Und falls ihr sie dort nicht findet, fragt ruhig einmal nach und erzählt, wie toll sie ist. Vielleicht wird sie dann neu ins Sortiment aufgenommen!

Der 6. Klasse hat diese Aktion viel Spaß gemacht und wir werden bestimmt mal wieder die gute Schokolade verkaufen.

20161206_092341  20161206_093044

Klasse 4b künstlerisch-musikalisch unterwegs

In den vergangenen Wochen unternahm die Klasse 4b einen Ausflug zum NDR sowie ins Bucerius Kunstforum.

Nachdem die Schüler sich im Musikunterricht über Beethoven informierten, sein Leben etwas kennen lernten und Musikstücke von ihm hörten, war der Besuch beim NDR eins der Highlights dieses Themas. Beim Mit-Mach-Konzert mit dem Titel „Beethovens harte Nüsse“ ging es darum, ein Stück von ihm besser verstehen zu können, durch Bewegungen daran teilzunehmen und das Musikinstrument Horn besser kennen zu lernen. Manche Schüler der Klasse durften auf die Bühne und von dort aus „mitmachen“.

Vom Kulturforum21 wurde es der 4b ermöglicht, das Bucerius Kunstforum mit der Ausstellung „Venedig“ zu besuchen und im Atelier zu arbeiten. Dort wurden sie sehr nett empfangen und zunächst kindgerecht durch die Ausstellung geführt. Neben sehr alten, „typisch“ venezianischen Bildern gab es auch einen Film und eine gebaute Gondoliere anzusehen. Anschließend gab es für jeden Verpflegung in Form von geschmierten Broten und Getränke. Gestärkt durfte sich jedes Kind im Atelier kreativ betätigen und eine Papiermaske passend zum Thema Venedig basteln. Manche malten sie an, beklebten sie mit Papier bzw. Federn oder gestalteten sie anderweitig. Insgesamt war es für die Kinder aufregend in einem Museum zu sein, in dem so teure Bilder anzusehen waren und in einem Atelier basteln zu dürfen.

Stephie Küster

Neues Video von Joshi über Altona

Dank des Kulturforums21 werden Joshue und Damaris aus Klasse 10, für die Produktion „heimaten“ im Jungen Schauspielhaus, zu Heimat-Scouts. Sie haben bereits mit ihrer Arbeit begonnen: Dokumentation, per Video, Blog, Fotos, immer direkt vor Ort und online.

Joshue zeigt uns in seinem Video, was für ihn „heimaten“ bedeutet. Hier ist ein Einblick in seine Arbeit.

heimaten 1-10

Eine Heim-Spiel-Reihe am Jungen SchauSpielHaus

von und mit Ron Zimmering & guests

Jeden Monat gibt uns »heimaten« einen neuen Blick auf das, was wir alle zu kennen scheinen. Heimat: Ein Ort, ein Gefühl, eine Sehnsucht? Mit Theater, Musik, Tanz, Performance und Konzert spüren wir dem nach – jeden Abend aus einem anderen Blickwinkel. Unser Special-Guest sowie die kulinarische Verköstigung sorgen für Anregung und Austausch. Kommt und „heimatet“ mit uns!

Was verstehen wir unter Heimat heute? Wo finden wir in Zeiten der Globalisierung noch einen Ort zum Verwurzeln und Verweilen? Wie entstehen vielleicht neue Heimaten in der digitalen Welt der sozialen Netzwerke? Was bedeutet es, (s)eine Heimat zu verlieren und sich eine oder mehrere neue Heimaten erobern zu müssen? Und können wir uns vielleicht durch aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben neu be-„heimaten“?

„Wenn wir in der Lage sind, aus der Umwelt einen Teil unserer Innenwelt zu machen, können wir vielleicht im Laufe unseres Lebens uns selbst aus mehreren Heimaten zusammensetzen.“ (Hans Lemberg)

„heimaten“ ist eine neue monatliche Veranstaltungsreihe am Jungen SchauSpielHaus, die Heimat aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Wir werfen neue Perspektiven auf den negativ besetzten und altmodisch scheinenden Begriff, um gemeinsam durch Partizipation neue Heimaten zu beschreiben und zu leben. Aktives „heimaten“ ist dabei der Weg und das Ziel der Reihe, die im besten Fall zu einem Stück gelebte Utopie eines neuen und interkulturellen Zusammenlebens wird.

Jeder Abend präsentiert sich dabei anders: Die Bandbreite umfasst Inszenierung, szenische Lesung, Performance, Tanz, Konzert, Speed-Dating, Stadtspaziergang und interaktive Spielanordnung. Regelmäßig wird ein Gast in einem sehr persönlichen Interviewformat befragt. Im Anschluss sind Zuschauer und Künstler eingeladen, gemeinsam im Foyer zu speisen und weiter zu diskutieren. Für jede Veranstaltung wird ein kulinarisch passendes Gericht bereitet und wir lassen den Abend gemeinsam mit Musik und Gesprächen ausklingen.

Nächste Termine:

Am Samstag, 29/10 um 19 Uhr
# 2: »All to nah«

Am Freitag, 25/11 um 19 Uhr
#3: »Vernetzte Welt«

Am Samstag, 17/12/2016 um 19 Uhr
#4: »Deutschland Deutschland«

Mehr Infos zur Reihe finden Sie auf www.heimaten-schauspielhaus.de

Mini- WM der KSA

Unsere alljährliche Mini- WM war in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg.

Bei gutem Wetter begann der Wettbewerb auf unserem Sportplatz. Die Grundschulklassen und die Stadtteilschulklassen bzw. das Lehrerteam traten abwechselnd gegeneinander an. Jeder Klasse wurde ein Land zugeordnet. Durch die tollen Flaggen, Plakate und Trikots wurde es noch bunter und lebendiger. Dank der großartigen Moderation von Niko und Marvin (Klasse 10) wurde für gute Stimmung gesorgt. Das Schülersprecherteam hat das Turnier selbstständig organisiert. Es wurden Getränke ausgegeben und leckere Essenreste des Herbstfestes ausgeteilt. Vielen Dank an alle Beteiligten. Es war ein fröhlicher Vormittag.

Die Platzierung der Grundschule

  1. Platz: Klasse 4a
  2. Platz: Klasse 4b
  3. Platz: Klasse 2
  4. Platz: Klasse 1b
  5. Platz: Klasse 3a
  6. Platz: Klasse 1a
  7. Platz: Klasse 3b

           Platzierung der Stadtteilschule/ Lehrerteam

  • 1. Platz: Klasse 10
  • 2. Platz: Klasse 6
  • 3. Platz: Lehrerteam
  • 4. Platz: Klasse 7
  • 5. Platz: Klasse 9
  • 6. Platz: Klasse 5
  • 8. Platz: Klasse 8

Bester Törjäger

Grundschule: Kevin Osae ( Klasse 2)- 6 Tore

Stadtteilschule: David Camacho ( Klasse 6) – 4 Tore

Bester Torwart

Grundschule: Dimitrios Papadopoulos ( Kasse 4a)

Stadtteilschule: Gabriel Niese ( Klasse 6)

Herzlichen Glückwunsch!

Die Siegerehrung fand am Freitag auf der Schulhofversammlung statt.

Hier noch einige Eindrück von unserer KSA- Mini- WM.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Besuch bei der Feuerwehr

Am Dienstag, den 12.07.2016 besuchte die Klasse 3b im Rahmen der Sachunterrichtseinheit „Feuer“ das Feuerinformationszentrum am Berliner Tor. Wir wurden von einem netten Feuerwehrmann durch Gespräche, Anschauungsmaterial und spielerische Übungen unter anderem über korrektes Verhalten im Brandfall, die Ausrüstung der Feuerwehr und mögliche Folgen eines Brandes informiert.
Als Rauch in den Raum geleitet wurde, in dem wir uns befanden, simulierten wir einen Brand mit starker Rauchentwicklung und legten uns auf den Boden bzw. krabbelten über den Boden zum ausgeschilderten Notausgang. Die Kinder, die wollten, durften auch eine orange Atemmaske aufsetzen und in den Einsatzwagen klettern, sich auf den Fahrersitz setzen und die Sirene anstellen.
Es war ein toller Ausflug. Wir hatten viel Spaß und haben viel dabei gelernt.

Stephie Küster

Sommerschwimmfest der Hamburger Schulen

Die Klasse 3b nahm gemeinsam mit 19 anderen Klassen am Dienstag, den 5. Juli 2016 am diesjährigen Schwimmfest der 3. und 4. Klassen im Freibad Billstedt teil.
Nach einem Schwimmwettkampf, der aus drei unterschiedlichen Staffeln bestand, siegte die Klasse in ihrer Gruppe beim Wasserballturnier. Im schultertiefen Wasser und ausgestattet mit richtigen Wasserballkappen konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Können unter Beweis stellen. Trotz des kalten Wassers hatten alle gute Laune und viel Spaß.

Stephie Küster

IMG_20160705_1057495_rewind

 

Klassenreise der 4b nach Sylt!

In der Woche vom 04.07. bis zum 08.07.2016 war die Klasse 4b mit Frau Krüger und Herrn Mertens im Hamburger Jugenderholungsheim „Puan Klent“ auf Sylt.
Die Insel präsentierte sich wie gewohnt von ihrer friesisch herben Seite
und hielt alle Facetten des Nordseewetters für uns bereit.
Für die Kinder gab es unterschiedlichste Aktivitäten, vom Fußballspiel
über die Wattwanderung bis hin zur Bootsfahrt mit Seetierfang und dem
Baden unter DLRG Aufsicht im Meer.
Nach fünf ereignisreichen Tagen konnten dann alle Kinder am Bahnhof
Altona glücklich wieder von ihren Eltern in Empfang genommen werden!
Rüm Hart, klaar Kimming,
Christian Mertens

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Ausflug der Klasse 7 in die BallinStadt

Zum Abschluss der Unterrichtseinheit „Flucht und Migration“ besuchten die Schüler der Klasse 7 das Museum BallinStadt. Mit Hilfe einer Rallye erfuhren sie, dass Migration kein neues Thema ist. Viele Schicksale von Menschen auf der Flucht, Zeitzeugenberichte und Informationen über die heutigen Fluchtbewegen machten diesen Ausflug zu einer spannenden Angelegenheit.

 

 

Erfolgreiche Mini AOK Fußball EM für Klasse 4a und 5

AOK Mini Fußball EM im Schanzenpark

Während der Fußball- Europameisterschaft in Frankreich haben es die Klasse 4a und Klasse 5 den Großen nachgemacht und sich in einem ganztägigen Turnier einer großen Zahl anderer Teams aus ganz Hamburg gestellt.

Insgesamt haben genauso viele Teams wie in Frankreich teilgenommen. Es waren 24 Mannschaften, die sich ein aufregendes Turnier geboten haben.

Das Turnier war begleitet von den ehemaligen Fußball-Profis Michael Klinkert und Marcel Witeczek (u.a. Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach)

Jede Klasse repräsentierte ein Land. Unsere Klasse 4a war WALES, die Klasse 5 IRLAND.

Mit guter Teamarbeit haben es unsere Klassen auf den 6. Platz (Kl.5 ) und 24. Platz (Kl.4a ) geschafft. Besonders gut haben unsere Helden aus der 5. Klasse gespielt.

Ezechiel und Samuel:“ Wir wurden 2. in der Gruppe hinter Portugal , dann haben wir um die Plätze 5-8 gespielt. Gegen Italien haben wir, dank Daniel, Gabriel und David das Elfmeterschießen, gewonnen! Wir haben gute Leistungen gezeigt ! “.

Das können wir nur bestätigen!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

 

Klassenfahrt der Kl 5

Die 5. Klasse hat eine erlebnispädagogische Klassenfahrt nach Mölln unternommen und dabei tolle neue Erfahrungen gewonnen. Zum Beispiel beim Bogenschießen, beim Partner-Klettern auf der Himmelsleiter oder beim gemeinsamen Floßbau. Beim Austesten der Floße war zwar leider kein sehr gutes Wetter, aber die Kinder waren sehr tapfer und hatten trotzdem ihren Spaß. In vielen kooperativen Spielen haben sie Teamgeist, Ausdauer und Kreativität bewiesen und gemeinsam viel gelacht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

« Ältere Beiträge