Monatsarchive: Dezember 2014

Geschenkaktion zur Weihnachtszeit

In der ersten Adventswoche wurden in unserer Schule viele Kinder und Jugendliche zu Hoffnungsbringern für junge Flüchtlinge, denen mit der Geschenkaktion zur Weihnachtszeit unabhängig von ihrem religiösen Bekenntnis ein Zeichen des Willkommens geschickt worden ist.

Zweimal mussten wir mit unserem Schulbus zur Landesstelle der Katholischen Jugend Hamburg in der Langen Reihe fahren. Dort werden die Pakete gesammelt und dann über den Landesbetrieb, der für die Flüchtlingsheime verantwortlich ist, weitergegeben.

Hier sind Bilder mit vielen Geschenkpaketen kurz vor dem Weitertransport.

 

St. Martinsfest

Am 11. November lud die Katholische Schule Altona zum St. Martinsfest ein. Mit einem Fohmarkt aus gespendeten Spielsachen der Schüler, begann die Veranstaltung. Zur Kaffee- und Kuchenzeit lud die Klasse 6 in die Caferteria ein. Nach einer kurzen Andacht in der Kirche, ging es nach draußen durch den Wohlers Park. Begleitet von Trompetenmusik (Christiansbrass), zogen die Kinder mit ihren Eltern und den Laternen auf den Schulhof. Am St. Martinsfeuer wurde das Martinsbrot geteilt, Punsch und Würstchen konnte man erwerben. Ein herzliches Dankeschön geht an Klasse 6 und alle weiteren Helfer, die dieses Jahr die Caferteria bewirteten. Die Einnahmen werden an unser Patenschaftsprojekt „Arcoverde“ gespendet.

Der Kulturführerschein bekommt ein Plakat

Einige Schüler und Schülerinnen der Klasse 7 haben in der letzten Woche Plakatentwürfe für den Kulturführerschein erstellt. Der Illustrator Tobias Krejtschi hat die Schüler unterstützt. Nach einer Phase der gemeinsamen Ideensammlung und der Frage „Was verbindest du mit Kultur?“ ging es an die Umsetzung der individuellen Plakate. Bettina Knauer, vom Kulturforum21 besuchte uns und befragte die kleinen Künstler.

„Ich mag singen, das ist für mich Freiheit. Den Kulturführerschein finde ich toll, weil ich da allen zeigen kann, was ich für Phantasien habe, wenn ich an Kunst, Musik denke und die Kultur entdecke.“ Sandra, 13
„Kunst ist für mich wichtig, weil ich dabei Ruhe finde, bei mir selbst sein kann.“ Carla, 13
„Ich will erkennen, was ich alles in mir habe und im Theater will ich sehen, was ich mir noch alles zutrauen kann.“ Cristina, 13

Die Entwürfe werden in den nächsten Tagen im Foyer präsentiert. Wir sind gespannt, welcher Entwurf gewinnt….

Graffitiprojekt am Haus Betlehem

In der letzten Woche haben sich 11 Schüler aus den Klassen 7 bis 10 auf den Weg gemacht. Ziel war das Haus Betlehem in der Budapester Straße 23, 20359 Hamburg.

Die Außenwand wird seit Jahren geschmiert. Jetzt durften unsere Schülerinnen kreativ werden. In der Vorbereitungszeit hat sich die Gruppe auf ein Motiv geeinigt.

Mit Unterstützung des Künstlers Niels Hertel wurde von den SchülerInnen mit sehr viel Geduld und Engagement das Tetrismotiv an die Wand gesprayt.

Vor Ort kamen sie in Kontakt mit den Ordensschwestern, Obdachlosen und ehrenamtlichen Helfern. So werden die Probleme und Hilfe dieser Stadt zur Realität.

 

Vielen Dank für die Unterstützung von:

Niels Hertel

Erick und Raymarc (Klasse 7)

Patrick, Joschue und Emma (Klasse 8)

Sara und Julia ( Klasse 9)

Ann- Kathrin und Cristina (Klasse 10)

Herrn Ackermann und Herrn Wöstmann

und den Schwestern vor Ort für die Ermöglichung des Projekts.

Kunstlehrerin: Franziska Zoubek

Weitere Bilder kommen noch in den nächsten Tagen..

 

Radiobeitrag: https://soundcloud.com/erzbistumhamburg/

 

Klasse 4a bei Kirchner

Im September machte sich die Klasse 4a auf den Weg zum Bucerius Kunst Forum am Rathausmarkt. Nach einer Führung durch die Ausstellung „Kirchner“ , durften die Schülerinnen selbst kreativ werden.

SchülerInnen aus Altona stellen den Kulturführerschein vor

KULTURFÜHRERSCHEIN für 10.000 Hamburger Schüler

Katholischer Schulverband startet bundesweit einzigartiges Kulturprojekt in Kooperation mit dem Thalia Theater   

  
Der Katholische Schulverband Hamburg, größter freier Schulträger der Hansestadt, startet ein bundesweit einzigartiges Kulturprojekt: Am 16. September fällt der Startschuss zur verbindlichen Einführung eines KULTURFÜHRERSCHEINS an allen 21 katholischen Grund- und Stadtteilschulen sowie Gymnasien in allen sieben Hamburger Bezirken. Der KULTURFÜHRERSCHEIN wird zukünftig alle kulturellen Aktivitäten der fast 10.000 Schülerinnen und Schüler im außerschulischen Raum sowie mit außerschulischen Partnern bündeln, kulturelle Bildung grundlegend im Schulleben implementieren und Schülerinnen und Schüler zur Eigeninitiative motivieren. Mit dem Thalia Theater steht den Schulen gleich zu Beginn ein herausragender Kooperationspartner zur Seite.


Der KULTURFÜHRERSCHEIN wird in Form eines festen Einbandes im DIN A6-Format allen Kindern und Jugendlichen kostenlos ausgehändigt. Selbst gestaltete Seiten im Innenteil des Buches beinhalten zukünftig Nachweise über kulturelle Aktivitäten wie Theater- und Opernbesuche, Workshops zur Bühnenmusik oder zum Kostümbild, Sprechtraining, Chor- und Orchesterauftritte oder Museumsbesuche, Literaturprojekte u.v.m., die anschließend eine Bewertung der Schule erfahren. Einen Schwerpunkt setzt die Initiative auf die Entwicklung eigener Kulturproduktionen mit außerschulischen Partnern. Eigens ausgebildete „Kulturbotschafter“ werden zudem an den Schulstandorten als Ansprechpartner, Organisatoren und Impulsgeber wirken und so die besondere Nachhaltigkeit des KULTURFÜHRERSCHEINS sicherstellen.

Vielen Dank für die Unterstützung von Natascha (Kl.7), Damaris (Kl. 8), Joshue (Kl.8), Magdalena (Kl.10) aus der Katholischen Schule Altona.

Hier ein Video zur Veranstaltung:

mein thalia

gelungenes Sport-und Schulfest

Am Vormittag konnten die Schülerinnen von der VSK bis zur 10. Klasse ihre sportlichen Leistungen unter Beweis stellen. Beim Laufen, Werfen, Springen hatten wir alle viel Spaß!

Mittagessen gab es für alle Schülerinnen der KSA in der Schule.

Am Nachmittag haben wir gemeinsam unser Herbstfest gefeiert. Es war ein gelungener Tag, mit vielen unterhaltsamen Darbietungen, mit leckerem Essen, mit anregenden Gesprächen und einer Atmosphäre, die man nur als harmonisch und sehr warmherzig beschreiben kann. Vielen Dank für die Unterstützung von Eltern und Schülerinnen.

Hier einige Eindrücke vom Fest.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Stärken – Beraten – Begleiten

Berufsberatung für Schüler an der Katholischen Schule Altona

Berufsorientierungsprojekt der Katholischen Schule Altona

An zwei Tagen in der Woche haben die SchülerInnen der Katholischen Schule Altona die Möglichkeit, sich über ein individuelles und persönliches Berufscoaching bezüglich ihrer Pläne und Ideen nach Abschluss der 9. oder 10. Klasse von Berenike Metz, Leiterin des Projektes, intensiv beraten und unterstützen zu lassen. Das Projekt wird von der Bürgerstiftung Hamburg bezuschusst, nachdem es 2011 bereits über IN VIA und „Stärken vor Ort“ finanziert und an der Schule erfolgreich durchgeführt wurde.

Die SchülerInnen können dieses Angebot nutzen, um sich über die verschiedenen Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten oder über weiterführende Schulen zu informieren, erhalten aber auch Unterstützung beim Schreiben von Bewerbungen, bei der Praktikumsplatzsuche und werden intensiv auf Vorstellungsgespräche vorbereitet. Dieses Angebot gibt den SchülerInnen in der oft schwierigen Übergangsphase von der Schule in den Beruf Orientierung, es soll ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen und ihnen ihre Stärken und Potentiale bewusst machen, so dass sie ihren Lebens- und Berufsweg selbstbewusst und mutig beschreiten können.

Ängste, Zweifel, Unentschlossenheit und Planlosigkeit bestimmen in der heutigen Zeit oft das Leben der Jugendlichen – das Coaching bietet ihnen einen Raum, spielerisch Neues zu erproben, Visionen frei zu setzen, eine realistische Selbsteinschätzung zu entwickeln und Aktionen zu planen und schrittweise umzusetzen.

Die individuelle und langfristige Begleitung, die auf einer von Wertschätzung und Respekt geprägten Beziehung zu den Jugendlichen basiert, wirkt sich motivierend und stabilisierend auf ihre Persönlichkeit aus und erleichtert ihnen somit den Übergang in ihr Leben nach der Schule.